Ernährung, Tipps & Tricks

Mit Crash-Diäten abnehmen – Klappt das?

Diäten machen keinen Spaß, sie frustrieren und sind auf kurz oder lang erfolglos. Aber warum scheitern eigentlich so viele Diäten und was passiert während einer Diät in unserem Körper?

Vorweg: Das Wort Diät ist der Oberbegriff für eine bestimmte Ernährungsweise. In der Ernährungswissenschaft dienen Diäten dazu, bestimmte Krankheiten und Übergewicht vorzubeugen und/oder zu behandeln. Im Alltag wird dieser Begriff allerdings eher mit einer schnellen Abnahme in Verbindung gebracht. Wenn jemand davon spricht abzunehmen, dann meint er in der Regel eine Reduktion seines Fettgewebes.

 

Funktion der Fettzellen: Uns ärgern!?

Der eigentliche Sinn von Fettzellen ist nicht, dass sie uns ärgern wollen. Fettzellen speichern Energie für schlechte Zeiten. Dies war in früheren Zeiten sehr sinnvoll.

Lass uns einen Ausflug zu unseren Vorfahren in die Steinzeit machen: Unser Körper speichert Energie in Form von Fettzellen, um uns vor dem Verhungern zu schützen. Unsere Vorfahren hatten schließlich nicht die Möglichkeit einfach in den nächsten Supermarkt zu gehen, um etwas zu Essen zu kaufen. Mit der Einlagerung von Fettzellen war unser Körper also perfekt für die nächste Hungerperiode gewappnet. Da Frauen Kinder gebären, haben sie übrigens einen höheren Körperfettanteil als Männer.

Problemzone Bauch und Oberschenkel!

Die wohl häufigste Problemzone ist der unbeliebte Bauch- und Hüftspeck. Sie bilden die Reserve für schlechte Zeiten. Unser Körper liebt die Problemzonen. Je mehr Reserven, desto besser. Unser Körper denkt an das Überleben und nicht daran, ob die Fettzellen unserer Figur schmeicheln oder daran, dass wir auch noch in 30 Jahren gut aussehen wollen. Deswegen wird er alles daran setzten, die Problemzonen zu behalten. Denn unserem Körper ist nicht bewusst, dass der volle Kühlschrank nur 2 Meter entfernt ist.

Was ist aber, wenn wir trotz oder gerade wegen eines immer vollen Kühlschranks zu viele Energielieferanten eigespeichert haben?

Schnelles Abnehmen?! Fettzellen und Heißhunger!

Theoretisch können wir Fettzellen verbrennen bzw. abbauen, da unser Körper immer mit anabolen (aufbauenden) und katabolen (abbauenden) Stoffwechselprozessen beschäftigt ist. In der Praxis sieht das allerdings etwas anders aus. Bereits vorhandene Fettzellen können nicht wieder abgebaut werden. In einer Diät verlieren sie jedoch an Füllmenge und schrumpfen. Dadurch reduziert sich ihre Größe und auch ihr Gewicht. Verschwinden werden sie aber nicht.

In unseren Fettzellen wird das Hormon Leptin gebildet, welches unser Hunger- und Sättigungsgefühl steuert. Wenn unsere Fettzellen schrumpfen wird weniger Leptin ausgeschüttet. Daraufhin sinkt unser Leptinspiegel ab und ein Warnsignal wird an unser Gehirn gesendet. Unser Gehirn lässt unser Hungergefühl ansteigen, um uns zum Essen zu bewegen. Wenn unsere Fettzellen wieder ausreichend gefüllt sind, stellt sich ein Sättigungsgefühl ein. Das ist der Grund, warum wir während einer Diät immer mehr Hunger bekommen, je weiter sich unsere Fettzellen leeren.

Verfallen wir nach einer Diät in unsere alten Essgewohnheiten zurück und nehmen über einen längeren Zeitraum mehr Kalorien zu uns, als wir verbrauchen, lagern wir erneut Fett ein. Zudem lagern sich neue Fettzellen ein. Du kennst das Phänomen bestimmt unter dem Begriff JoJo-Effekt. Mit jeder Diät und dem darauffolgenden Jojo-Effekt bauen wir allmählich mehr Fettzellen auf. Keine schöne Vorstellung.

Aber bedenke dabei: Leptin ist nur ein Hormon eines komplexen Regelkreislaufes.

Achtung! Schwächelndes Immunsystem, Mundgeruch und Frieren

Durch eine Mangelernährung und zu wenig Energie und Nährstoffe über einen längeren Zeitraum, wird unser Immunsystem geschwächt. Wenn unser Immunsystem geschwächt ist, werden wir schneller und auch häufiger krank. Somit sind wir nicht mehr so leistungsfähig wie vorher.
Gerade für Frauen können Diäten langfristig weitreichende Folgen haben. Durch ein dauerhaften Kalorien- und Nährstoffmangel kommt unser Hormonsystem durcheinander. Als Folge dessen können Zyklusstörungen entstehen. Im schlimmsten Fall bleibt die Menstruation sogar aus. Die Frau ist dann nicht mehr in der Lage ein Kind auszutragen.

Ein dauerhafter Vitamin- und Nährstoffmangel kann uns müde und träge machen. Zudem können vermehrt Kopfschmerzen auftreten. Auch brüchiges Haar, spröde Nägel und fahle Haut können auf Grund dessen auftreten.

Obendrein wird unsere Thermogenese heruntergefahren. Das bedeutet, dass nicht mehr ausreichend Wärmeenergie produziert wird, um unseren Körper auf Betriebs-Temperatur zu halten. Uns wird schneller kalt und wir beginnen an zu frieren.

Eine unzureichende Zufuhr von Ballaststoffen können Verdauungsprobleme hervorrufen. Wenn du Verdauungsprobleme hast, dann überprüfe doch mal deine Ballaststoffzufuhr.

Ganz beliebt sind auch Low-Carb oder gar ketogene Diäten. Hierbei werden nur wenig bis gar keine Kohlenhydrate verzehrt. Dies kann Mundgeruch zur Folge haben und diesen möchte wohl keiner von uns haben.

Fazit – Abnehmen mit Ernährungsumstellung anstatt Diät

Abschließend kann man also sagen, dass ständige Diäten absolut nicht zu empfehlen sind und uns auch nicht an unser Ziel bringen werden.

 

Hier ist der alltagstaugliche Weg zur Wohlfühlfigur! Bist du schon dabei?

Wohlfühlheldinnen – Der Onlinekurs für Frauen, die trotz vollem Alltag nachhaltig ihre Wohlfühlfigur erreichen, ohne an klassischen Diätplänen und Sportprogrammen zu scheitern.
MEHR…

 

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Ähnliche Blogposts

Benita Vogt

Mentaltrainerin | Ernährungsberaterin | PERSONAL TRAINER

Ich helfe Frauen mit Bürojob nachhaltig ihre Wohlfühlfigur zu erreichen, ohne an klassischen Diätplänen und Sportprogrammen zu scheitern. 

Deine Benita

Meine Favoriten
Für dich

Wohlfühlheldinnen Onlinekurs

für Frauen, die trotz vollem Alltag nachhaltig ihre Wohlfühlfigur erreichen, ohne an klassischen Diätplänen und Sportprogrammen zu scheitern.

Facebook-Gruppe

Hier gibt's gegenseitigen Support von Powerfrauen wie dir sowie Tipps & Tricks zum Abnehmen.
Nützliche Tools

Dranbleiber-newsletter

*Plichtfeld. Wir versorgen dich regelmäßig mit Tipps, Infos und Rezepten rund um's Thema Wohlfühlfigur. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.